Sportbootführerschein See

Wozu benötige ich diesen Schein?

Der SBF-See ist ein amtlicher, international anerkannter Führerschein für Sportboote (auch Segler mit Motor) über 15 PS (11,03 KW). Er berechtigt zum Führen eines Sportbootes auf Seeschifffahrtsstraßen, wie z. B. Elbe zwischen Cuxhaven und Hamburg, Schwinge, Lühe, Este und im Küstenbereich bis 3 Seemeilen von der Küstenlinie (außerhalb der 3-Meilenzone besteht keine Führerscheinpflicht - siehe Geltungsbereich).

Der SBF-See wird weltweit anerkannt. 

 

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Es gibt keine fachlichen Voraussetzungen. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre (an einer Prüfung darf teilnehmen, wer in 3 Monaten 16 Jahre alt wird) und es wird ein Attest über Seh- und Hörvermögen benötigt (kann vom Hausarzt ausgestellt werden). 

 

Was lerne ich...?

... im theoretischen Teil?

Der theoretische Unterricht findet an 10 Abenden (Abendkurs) zweimal pro Woche oder sechs Tage (Intensivkurs) durchgehend tagsüber statt. Wir werden uns mit Navigation (Arbeiten mit der Seekarte), Schiffsführung, Sicherheit, Seemannschaft, Wetter und Gesetzeskunde befassen. Alle erforderlichen Unterlagen sowie Navigationsbesteck erhalten Sie bei uns in der Schule.

 

... im praktischen Teil?

Bei den praktischen Ausbildung lernen Sie auf einem Motorboot (Schulboot ist auch Prüfungsboot) ganz individuell Ablegen, Anlegen, Fahrten nach Kompass, Mann über Bord Manöver, Seemannsknoten, Kreuzpeilung zur Positionsbestimmung, kursgerechtes Aufstoppen, Wende auf engem Raum, sowie alles, was zur guten Seemannschaft gehört.